396. Jungfrau Maria: Das Zeitalter des Friedens, über das Ich in Fatima sprach, ist in Vergessenheit geraten. - Das Buch der Wahrheit

DAS BUCH DER WAHRHEIT

 
396. Jungfrau Maria: Das Zeitalter des Friedens, über das Ich in Fatima sprach, ist in Vergessenheit geraten.
Montag, 9. April 2012, 10.00 Uhr

Mein Kind, die Welt ist im Begriff, die letzten Veränderungen durchzumachen, während sich der Kampf um die Seelen verstärkt.

Satan wird der katholischen Kirche Schaden zufügen, und Ich, die Mutter Gottes, werde in die Spaltung der Kirche hineingezogen.

Meine Rolle als Miterlöserin, Mittlerin und Fürsprecherin wird von Teilen in der katholischen Kirche nicht akzeptiert.

Ich werde in vielen Kreisen bezüglich der Rolle, die Ich bei der Erlösung der Seelen spielen muss, nicht anerkannt.

Mein armer Sohn ist so verletzt aufgrund der Art und Weise, wie Ich, die Mutter Gottes, abgelehnt worden bin.

Meine Rolle als die Vernichterin der Schlange wird nicht verstanden.

Ich bin mit den Gnaden und mit der Macht gesegnet worden, den Teufel zu besiegen und zu vernichten.

Er, der Teufel, hat viele Anhänger aus dem Inneren der katholischen Kirche, die sich der Macht entgegenstellen wollen, die Mir von Gott, dem Allerhöchsten, gegeben worden ist.

Das Zeitalter des Friedens, über das Ich in Fatima sprach, ist in Vergessenheit geraten.

Dieses Zeitalter des Friedens wird nach dem Zweiten Kommen Meines Sohnes stattfinden und wird tausend Jahre dauern.

Dies wird geschehen, wenn sich Himmel und Erde zu einem herrlichen Neuen Paradies vereinigen werden.

Aufgrund des Glaubens Meiner Kinder und ihrer Hingabe an Mich, ihre geliebte Mutter, werden viele Seelen ins Neue Paradies eingehen.

Satan arbeitet jetzt intensiv daran, die Mitglieder der katholischen Kirche davon zu überzeugen, dass dies nicht geschehen wird.

Meine Rolle als die Mutter der Erlösung und Miterlöserin, die an der Seite Meines geliebten Sohnes arbeitet, um das Zweite Kommen einzuläuten, wird bestritten.

Kinder, betet, dass diejenigen Seelen, die innerhalb der katholischen Kirche Opfer des Betrügers geworden sind, Meine Kinder nicht von ihrem Augenblick der Rettung wegführen.

Betet, dass Papst Benedikt verhindern kann, dass dieses Übel die gesamte katholische Kirche durchsetzt.

Kinder, gebt euren Kampf, für die Wahrheit einzutreten, niemals auf.

Das Versprechen Meines Sohnes, zurückzukehren, um die Menschheit zum ewigen Leben im Paradies zu führen, ist im Begriff, sich zu erfüllen. Aber Er wird auf jedem Schritt des Weges von jenen Seelen bekämpft werden, welche der Täuschung des Teufels erlaubt haben, ihr Denken zu verzerren.

Die Treue gegenüber Meinem Sohn wird — innerhalb der Kirche — abnehmen.

Meine Rolle als Miterlöserin, Mittlerin und Fürsprecherin wird nicht anerkannt werden.

Betet, dass die Priester Meines Sohnes stark bleiben werden und dass sie die Wahrheit verteidigen werden.

Eure geliebte Mutter

Mutter Gottes

Mutter der Erlösung