694. Das Eingreifen Meines Vaters hat bereits begonnen, und Sein Zorn wird die Erde durchschütteln. - Das Buch der Wahrheit

DAS BUCH DER WAHRHEIT

 
694. Das Eingreifen Meines Vaters hat bereits begonnen, und Sein Zorn wird die Erde durchschütteln.
Mittwoch, 30. Januar 2013, 23:10 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Vernichtung von menschlichem Leben durch die Hände jener, welche die Bedeutung dieses Gottesgeschenkes nicht ehren, eskaliert. Der Zorn Meines Vaters ist aufgrund dieser abscheulichen Sünde schon so groß, dass Sein Brüllen (*) im ganzen Himmel vernommen werden kann.

Die Hand Seines Zornes wird dieses Übel austreiben, denn Er wird jene bösen Menschen herausgreifen und vernichten. Für jeden Menschen, der wie ein Tier abgeschlachtet wird, wird Mein Vater den Täter in das Feuer der Hölle werfen.

Bitte wisst, dass, während die Kriege eskalieren, die Bösen unter jenen Diktatoren herausgefordert werden. Sie werden wie Unkraut ausgejätet werden, und ihnen wird die Gerechtigkeit zuteil werden, die sie auf sich selbst herabziehen werden.

Die Menschen können nicht sehen, was Ich sehe. Sie kennen nicht das Ausmaß des Bösen, welches hinführt zur Vernichtung des Lebens, zur Zerstörung der Erde und der Verfolgung der Menschen durch ihre Brüder und Schwestern.

Das Eingreifen Meines Vaters hat bereits begonnen, und Sein Zorn wird die Erde durchschütteln. Es reicht! Die Leugnung der Wahrheit der Existenz Gottes durch den Menschen ist die Wurzel dieses Übels. Der Mensch spielt mit dem Leben, als ob er alles kontrollieren würde, was auf der Erde ist, über das er aber keine Autorität besitzt. Es kann nicht zugelassen werden, dass sich dieses Übel fortsetzt. Es wird eingegriffen werden, und es wird jene, die Seine Gebote nicht akzeptieren, Furcht vor Gott überkommen.

Euer Jesus

 

(*) Joel 4, 16: Und der Herr wird brüllen von Sion her, und Seine Stimme erschallen lassen aus Jerusalem, sodass Himmel und Erde erbeben; der Herr aber ist die Hoffnung Seines Volkes, und der Hort der Söhne Israel.

Hosea 11, 10: Dem Herrn werden sie folgen, Er wird gleich einem Löwen brüllen; ja, Er wird brüllen, und es werden sich die Söhne der Meeresgegend fürchten.

Amos 1,2: Und Er sprach: Der Herr wird von Sion her brüllen und von Jerusalem Seine Stimme erschallen lassen, da werden die schönen Auen der Hirten trauern, und des Karmels Gipfel verdorren.

Amos 3,6-8: Stößt man in einer Stadt in die Posaune, ohne dass das Volk erbebt? Kommt ein Unglück über eine Stadt, ohne dass der Herr es verhängt hat? Ja, Gott der Herr tut nichts, Er habe denn Sein Geheimnis Seinen Dienern, den Propheten, offenbart. Brüllt der Löwe, wer sollte sich nicht fürchten? Hat der Herr, Gott, geredet, wer sollte nicht weissagen?