FORUM & GÄSTEBUCH

Komplimente und Kritik. Freude und Schmerz.
Das Forum ist offen für deine Meinung.



Die Botschaft vom 13. Dezember 2018 ist weltbewegend und für jeden aufschlussreich in der jetzigen so schwierigen Zeit. Sie ist für jeden glaubenden Menschen eine Hilfe.
von Christian Beitrag bearbeiten  Do, 16. Dez 2021 um 21:48 MEZ
Die Not ist augenblicklich sehr groß, sodass viele nach diesem Strohhalm greifen werden.


13. Dezember 2018, Fatima- und Rosa Mystika-Tag. Die Gottesmutter spricht durch Ihr williges gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne um 11.45 Uhr und 16.10 Uhr in den Computer.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Ich, eure liebste Mutter, die Mutter vom Sieg und Rosenkönigin von Heroldsbach, gebe euch heute einige Weisungen, um euer Leben wirklichkeitsnahe zu gestalten. Bleibt in der Wahrheit, Meine geliebten Marienkinder, und lasst euch nicht beirren, denn es ist die Zeit der Verwirrnis.

Ich möchte euch nun auf die Geburt Meines Sohnes Jesus Christus und auf das baldige Kommen des Erlösers vorbereiten. Glaubt an diese Mitteilungen und Aufklärungen, denn sie sind für euch alle von Wichtigkeit.


Ich bin die Mutter des Sohnes Gottes und auch eure Mutter. Ich bin besorgt um euch und möchte euch in dieser Zeit in die ganze Wahrheit einführen.

Es schmerzt Mich sehr, dass Meine Priestersöhne, vor allen Dingen Meine Obrigkeit Meine Reinheit nicht leben und die Homosexualität vorziehen. Ich habe euch die Reinheit vorgelebt und bin zu eurem Vorbild geworden. Geliebte Priestersöhne, weiht euch Meinem Unbefleckten Herzen, damit ihr geschützt seid. Es ist dringend für euch alle erforderlich in dieser Glaubenslosigkeit, denn ihr irrt ab und niemand wird euch Wegweiser sein. Ihr seid für ewig verloren, wenn ihr nicht umkehrt. Ich weise euch den Weg.

Leider hat man die zehn Gebote, die euch Wegweisung sein sollen, abgeschafft, denn die schwere Sünde gibt es heute nicht mehr. Man richtet sich nicht mehr nach den 10 Geboten aus. Man ignoriert sie und macht sich eigene Gesetze, die jedem eine Erleichterung bringen sollen. Doch sie treiben in die Verwirrnis und in die schwere Sünde hinein.

Wie wollt ihr, Meine Priestersöhne, das vor dem ewigen Richter verantworten? Einmal steht ihr alle, jeder einzelne, vor dem ewigen Richterstuhl. Dann ist es zu spät zur Reue. Darum bekennt eure Schuld in einer würdigen Heiligen Beichte und feiert das Heilige Opfermahl in der Wahrheit, so wie Mein Sohn Jesus Christus es eingesetzt hat, in dem Tridentinischen Ritus nach Pius V., wie es die Tradition vorschreibt. Verdreht nicht die Worte, denn sie sind heilig.

Meine Kinder, warum hat man Mich, eure Himmlische Mutter, aus den Katholische Kirchen hinausgeworfen? Gehöre Ich nicht dort hinein? Warum bin Ich der Katholischen Kirche lästig geworden? Ich bin die Mutter aller und habe den Sohn Gottes geboren. Ich möchte Ihn zum Weihnachtsfest in euren Herzen neu gebären.


Ich gehöre doch in die Liturgie mit hinein. Wie viele Marienfeste gibt es im Kalenderjahr? Ihr sollt diese Feste in aller Ehrfurcht feiern und sie sollen euch wegweisend sein.

Ich bin die Mutter der schönen Liebe. Ich ströme die Gottesliebe in eure Herzen hinein und ihr werdet es spüren. Wer sich Meinem Herzen weiht, der ist gleichzeitig auch mit dem Herzen Jesu verbunden. Diese Liebe wird automatisch auf andere Herzen übergehen, die bereit sind, diese Liebe zu empfangen und deren Herz aufnahmebereit ist.

Ich bin die Braut des Heiligen Geistes. Ich lehre euch die Unterscheidung der Geister. Wer sich Mir anvertraut, der wird nicht fehl gehen und abirren, denn der Heilige Geist wird euch den Weg weisen. Ihr werdet lernen zwischen Gut und Böse zu unterscheiden. Der Böse Geist wird euch nicht verführen, auch wenn er es versucht. Ihr werdet immer zur Wahrheit zurückkehren. Ich werde euch auf eurem Weg begleiten und ihr werdet es spüren.

Wenn euer Weg auch hart und steinig werden wird, so wird die Erleuchtung in euren Herzen stattfinden, denn Ich lasse Meine Marienkinder nicht in die Irre gehen.

An wie vielen Wallfahrtsorten weine Ich Tränen, sogar Bluttränen. Doch man glaubt nicht an die Übernatur. Man möchte es mit natürlichen Mitteln ergründen und lehnt Meine Hilfe ab. Das wird allen nur Unheil bringen.

Mein geliebter Sohn wird in Zukunft die Führung übernehmen wollen. Man hat Ihn verunehrt und glaubt nicht mehr. Man dient verschiedenen Götzen und lehnt die Hilfe der Sakramente ab. Man verunehrt sie, sodass man die Interkommunion eingeführt hat. Jeder kann zum Tisch des Herrn kommen, auch der in schwerer Sünde ist und sich davon nicht distanzieren will.

Die sieben Sakramente gehören zum Glaubensgut und müssen auf jeden Fall eingehalten werden. Ansonsten befindet ihr euch in schwerer Sünde, denn ihr bekundet euren wahren katholischen Glauben nicht mehr. Ihr tendiert dann zum Protestantismus oder zum Ökumenismus. Seid wachsam, Meine geliebten Marienkinder, denn der Böse möchte euch vom wahren Glauben abbringen. Er ist listig und kann euch verführen, wenn ihr der Heuchelei der verschiedenen Religionen Glauben schenkt.

Wie sieht es nun mit der Regierung in eurem Vaterland aus? Möchte man eure Kultur und euer deutsches Land nehmen? Will man euch die Tradition rauben? Ich will euch beschützen.

Ich möchte euch die Weisung geben, dass diese Regierung gestürzt werden muss, denn Satan regiert in den freimaurerischen Machenschaften. Erkennt ihr nicht, dass Satan seinen Triumph feiern will? Ihr müsst mit der Hilfe Gottes dagegen steuern. In dem Tatbestand dieser Regierungsperson liegt auch die Möglichkeit, sie des Völkermordes und des Verrates anzuklagen. Dies muss nun in Angriff genommen werden.

Meine Geliebten, es ist Fügung des Himmlischen Vaters, dass eine Zusammenkunft am Freitag, den 14. Dez. um 14.00 Uhr stattfinden soll. Schließt eure Entschlüsse in der Einigkeit und bleibt gelassen. Der Heilige Geist wird euch beflügeln. Erfreut euch einander und verharrt in Dankbarkeit, um die Entscheidungen treffen zu können, die dem deutschen Volk dienen sollen.

Stellt zudem die Heilige Opfermesse in den Vordergrund, denn ohne die Göttliche Kraft und ohne Gebet könnt ihr nichts erreichen.

Meine Geliebten, diese regierenden Parteien haben Deutschland in den Ruin gebracht und das deutsche Land wird so seine ureigenste und bisherige Berufung verlieren.

Deshalb glaubt daran, dass der Himmel eingreifen will und richtet euch ganz und gar nach dem Willen des Himmlischen Vaters aus. Dann wird alles gelingen. Zeigt euren Patriotismus und den Kämpfergeist und schreitet mit allem Eifer vorwärts.

Bisher ging es immer weiter abwärts. Der teuflische Plan der Freimaurer muss ein Ende haben. Ihr wisst, Meine Geliebten, der Himmlische Vater greift immer zuletzt ein, wenn es keine anderen Möglichkeiten mehr gibt. Er ist der Allgewaltige und Allwissende Dreifaltige Gott, der das Zepter sicher in der Hand hält. Er lässt es sich nicht aus der Hand reißen. Glaubt und vertraut, dann wird der Heilige Geist euch leiten. Eure Himmlische Mutter wird allezeit bei euch sein.

Und nun zur „Ehe für alle“, Meine geliebten Kinder. Es werden bereits Homo-Paare in den einzelnen Diözesen getraut, die auch Kinder adoptieren wollen und diese Möglichkeit ist ihnen gegeben. Auch das ist ein Teufelsplan, um das Ehesakrament auszuschalten. Es werden kaum noch gültige Ehen geschlossen, denn die vorehelichen Beziehungen nehmen rasant zu und die Partnerschaften werden zunehmend gewechselt. Ihr seht, das Ehesakrament ist nicht mehr heilig. Es wird entehrt. Die einzelnen Paare werden unglücklich in ihren Beziehungen, denn das Gebet wird ganz außer acht gelassen. Meine Geliebten, kann das der Wahrheit entsprechen und im göttlichen Sinne sein? Nein, ganz sicher nicht.

Der Ungeist ist überall eingekehrt, denn der Unglaube nimmt schärfere Formen an. Wenn der Glaube nicht im Mittelpunkt eines jeden Lebens steht, so kann nichts gelingen.

Im Augenblick ist ein völliges Chaos eingekehrt. Nirgends findet eine Einigung und Zufriedenheit statt. Ich möchte euch führen, dass das Leben wieder lebenswert wird und ihr zu den Wurzeln des eigentlichen Lebens zurückkehrt. Wert und Sinn eines jeden Menschen sind verloren gegangen.

Wo ist die Nächstenliebe? Ich, eure Mutter im Himmel will euch zur wahren Liebe zurückführen. Der Himmlische Vater möchte in euch Seinen Plan verwirklichen. Wenn ihr euch ganz nach Seinen Plänen ausrichtet, so wird Ordnung und Zufriedenheit einkehren.

Wenn ihr nur wüsstet, Meine geliebten Kinder, mit welch einer Liebe Ich euch umgebe. Ich nehme euch alle unter Meinen Schutzmantel, denn es soll euch nichts geschehen.

Satan meint, er hätte seinen Sieg bereits errungen. Er wütet in euren Verfolgern. Sie sind zu Heuchlern und Verrätern geworden. Sie meinen, ihr Plan sei nicht zu durchschauen. Doch der göttliche Plan steht fest. Den kann niemand ergründen und durchbrechen.

Meine geliebten Marienkinder, seid die Werkzeuge des Himmels, denn ihr werdet geleitet. Werdet niemals stolz, damit der Ungeist nicht in euch wirken kann. Die Liebe wird in euch wirken und man wird auf euch schauen. Staunend wird man vor Rätseln stehen, denn der Himmlische Vater lässt sich nicht in die Karten schauen.

Meine Geliebten, benutzt die Technik des Internets, denn es dient zu eurer Kommunikation.

Der Himmlische Vater hat die Erfindung vorangetrieben und nicht der Mensch ist der Macher. Benutzt es zu eurer Freude um des Himmels willen.

Ich möchte euch nochmals ans Herz legen, seid eines Sinnes und verfallt niemals dem Stolz. Im Stolz kann Satan eure Herzen erreichen. Bleibt in der Demut und stellt euch als kleine Werkzeuge dem Himmel zur Verfügung. All eure Werke begleitet mit dem Gebet. Dann seid ihr stets mit der Übernatur verbunden.

Hütet euch vor gravierenden Abschweifungen eures Handelns und Selbsterkenntnissen. Nur der Heilige Geist soll euch führen und leiten. Wenn ihr spürt, eigene Werke zu vollbringen, so hütet euch davor und erliegt nicht dem Stolz.

Ich will eure fürsorgliche Mutter sein und euch in allen Lagen unterstützen. In besonderen und schwierigen Situationen werde Ich euch eine Legion Engel zur Verfügung stellen.

Betet täglich den Rosenkranz, besonders vor wichtigen Entscheidungen. Lasst keine Heilige Opfermesse am Tage fehlen.

Die DVD habe ich filmen lassen, damit vor allen Dingen kranke und ältere Menschen täglich diese Kraftquelle in Anspruch nehmen können. Lasst euch nicht beirren, dass sie ungültig sein soll.

Es entspricht nicht der Wahrheit. Wo sollen die vielen Gläubigen, die an ihre Heimatorte gebunden sind, hinreisen? Der Ort der Tridentinischen Heiligen Opfermesse liegt oft weit entfernt. Gleichzeitig können sie auch täglich die Anbetung, die auf der DVD enthalten ist, wahrnehmen.

Meine geliebten Gläubigen, der Himmlische Vater hat an euch gedacht, dass ihr euch nicht allein gelassen vorkommen sollt. Ich bin bei euch und ihr werdet nicht vereinsamen, wenn sich eure Bekannten von euch abwenden, weil ihr einen anderen Weg des Glaubens in Anspruch nehmt, und zwar den wahren Glauben. Sie werden bald spüren, dass sie selbst die Verlierer sind.

Ihr steht auf der richtigen Seite und man wird euch recht bald bestaunen, wenn ihr bis zum Ende ausharrt.

Es wird recht bald ein gewaltiger Umbruch in der Katholischen Kirche stattfinden. Man wird sich an euch wenden, weil man keine richtige lebenswerte Information von den Priestern bekommt. Die Katholische Kirche wird zu einer Restkirche zusammen schrumpfen.

Man wird an euch den wahren Glauben ablesen wollen. Ihr werdet vorbereitet auf die Neue Kirche, denn diese hat man völlig zerstört. Der Kindesmissbrauch nimmt immer größere Formen an, denn alle Vergehen werden aufgedeckt werden. Diese jetzige modernistische Kirche wird zur Verantwortung herangezogen. Die Amtsträger müssen von ihren bisherigen Aufgaben suspendiert werden.

Einst hat man euch verfolgt und als Sektierer beschimpft. Doch nun wird alles aufgedeckt werden und man wird euch Glauben schenken müssen. Eure Glaubensstärke wird ans Tageslicht kommen. Die Hierarchie wird ihre Vergehen bereuen müssen, denn die heutige Kirche ist am Ende. Sie ist völlig aus den Angeln gehoben worden. Man hat dem Modernismus zu viel Raum gelassen.

In naher Zukunft werden die Volksaltäre nicht mehr sein und die Opferaltäre an ihre Stelle treten. Es werden Opferpriester an den Opferaltären das Heilige Opfermahl Meines Sohnes feiern. Bisher nie Dagewesenes wird an die erste Stelle treten. Alles wird anders in den Katholischen Kirchen sein, denn man hat die Tempel Gottes zu Räuberhöhlen umfunktioniert. Das wird ein Ende haben, Meine Geliebten. Man wird sich in den Katholischen Kirchen wieder wohl fühlen und die Apostasie wird schwinden.

Glaubt und vertraut Meine Geliebten und verharrt einmütig im Gebet.

Ich liebe und segne euch, eure liebste Mutter und Königin vom Sieg, mit allen Engeln und Heiligen in der Dreieinigkeit im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Seid bereit, Meine Geliebten, denn ihr seid von Himmlischen Kräften umgeben. Gebt nicht auf und bleibt vereint im Gebet. Nehmt das Kreuz auf eure Schultern und seid wachsam, denn noch übt der Böse seine Macht aus.