FORUM & GÄSTEBUCH

Komplimente und Kritik. Freude und Schmerz.
Das Forum ist offen für deine Meinung.

 Zurück    1   2    Weiter >


Sauberhaltung dieses Forums
von Petra   Wed, 25 Aug 10 um 10:13 CEST

Lieber Christian Müller,
ich bitte Dich, als Verantwortlichen für diese Internetseite, eindeutig satanistische Beiträge sofort nach Ihrem Erscheinen wieder zu löschen. Den zuletzt veröffentlichten Beitrag konnte ich nicht einmal weiterlesen. Alles in mir streubte sich dagegen! Ich kann es auch so ausdrücken, dem Jesus in mir wurde sehr übel! Ich bin mir sicher, dass es den meisten Besuchern dieses Forums genauso geht. Dir sicherlich auch?! Diese Seite ist für uns, als Jünger Jesu, eine wichtiges Forum, um uns auszutauschen und weiterzuentwickeln. Das sollten wir uns vom Feind nicht zerstören lassen!!! Lieber Christian, Du hast eine hohe Verantwortung übernommen und ich wünsche Dir, dass der HERR dich in allem, was Du tust, segnet und schützt. ER gebe Dir Weisheit und Mut!
Herzliche Grüße von Deiner Schwester im Glauben Petra!



Re: Sauberhaltung dieses Forums
von Jakobus Beitrag bearbeiten   Wed, 25 Aug 10 um 10:56 CEST
 
Liebe Petra
Deine Empörung verstehe ich! Dennoch: in langer Mühe habe ich hier aufgezeigt, dass "das Böse" nicht ausgerottet werden soll, darum muss und soll der Beitrag den du ansprichst auch nicht gelöscht werden. Alles was im Menschen ist, muss offenbar werden. Was der Mensch als "Böse" oder als "Gut" einschätzt, liegt immer in seinem eigenen Ermessen, oder anders ausgedrückt: Jeder ist in Gefahr, sich zu verschätzen, indem er stets zuerst den Balken bei den anderen sieht, obwohl eigentlich bloss ein Splitter im eigenen Auge steckt. Warum wollen wir den Herrn allen Lebens korrigieren oder ihm gar vorgreifen, indem wir eliminieren, was Er zulässt, und uns (nur zu unserem eigenen Besten und gewiss zu unserer heilsamen Belehrung) zumutet?
Der Beitrag, den du ansprichst, ist eine (logische) Konsequenz dessen, dass mein Licht, das ich bringen wollte, nicht angenommen wurde. Wahrlich, ich suchte Trost, und mir wurde er nicht in aller Fülle zuteil.
Christian hiess mich, mit dem Herrn im Herzen Rücksprache zu nehmen, da ich nur dorten Antwort auf meine Fragen finde. Das habe ich nun auch im Hinblick auf diesen "abartigen Beitrag" getan, so wie ich es immer tue, und der Herr liess mich erkennen, dass daraus viel, sehr viel zu lernen ist, auch und besonders im Hinblick auf die vorausgegangene(n) Diskussionen zwischen euch allen und mir.

Wenn du und Christian es wünscht, so stelle ich gerne das Licht, das der Herr mir schenkte, ins Forum. Dann wird das, was jetzt so übel erscheint seinen Platz im Plan und in der Ordnung Gottes haben. Aber ich sage es im voraus: Wenn ihr verstehen wollt, dann müsst ihr bereit sein, den Splitter in eurem Auge zu sehen.

Mit herzlichen Grüssen und einem lieben Dank, Petra, für deine trostvollen Worte zum Abschluss meines Beitrages über die Glieder, die unter dem Haupte Christi vollzählig, unversehrt und vereint sein und bleiben sollen.



Re: Sauberhaltung dieses Forums
von Petra   Wed, 25 Aug 10 um 12:41 CEST
 
Lieber Jakobus,
danke für Deine schnelle Reaktion auf meine Forderung das Forum von solchen Beiträgen zu säubern. Daraufhin habe ich zum ersten Mal den Beitrag von Johann Rudtke zu Ende gelesen und konnte so auch Deinen Gedanken folgen. Trotzdem bin ich der Meinung, dass das Böse von der Erde verschwinden muss, besser gesagt überwunden werden muss. Jesus sagt: "Überwindet das Böse durch das Gute!" Und genau das ist es ja, was wir tagtäglich in unserem Überwinderleben üben, trainieren und leben. Jeder an dem Platz, an den der HERR ihn stellt. Und das Beste daran ist: "Jesus hat die Welt überwunden!" So können wir, wenn wir in IN IHM bleiben, auch das Böse in uns überwinden, sozusagen den Splitter aus unserem eigenen Auge entfernen bzw. von Jesus entfernen lassen. Sein kostbares Blut reinigt uns von aller Schuld!!! Denn, wenn wir uns demütigen und unsere Schuld bekennen, ist er treu und gerecht und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit. ER stellt unser Gerechtigkeit wieder her. Danach dann das Training bis der Splitter vollends verschwunden, überwunden ist!
Jede einzelne Sache, in der wir überwinden, hat Auswirkungen auf die unsichtbare Welt. Ich bin sicher, jedes noch so kleine Detail ist wichtig, um die Erde schrittweise zu erlösen. Je heller unser Licht (Jesus in uns) wird und der Lichtkreis um uns herum zunimmt, umso mehr Menschen werden von diesem Licht angezogen, um selbst zu Überwindern zu werden. Jesus sagte zu seinen Jüngern: "Wenn ich erhöht bin, werde ich alle zu mir ziehen!"
Brauchen wir dazu wirklich immer wieder Beiträge des Feindes in unserem Forum?
Ich denke, den meisten Lesern dieser Seite wird es gehen, wie mir: Ich weiß, dass sich in meinem Auge immer wieder Splitter befinden und ich bitte den HERRN immer wieder, mir diese Splitter zu zeigen, denn nur, wenn ich sie kenne, können sie entfernt werden... Ich danke dem HERRN, dass er an mir und meinem Auge dran bleibt.
Ich zweifle immer noch, dass es dabei notwendig und gut ist, wenn Beiträge, wie oben genannt oder von Hans Lobegeist und Anhang in diesem Forum verbleiben.
Mit schwesterlichem Gruß Petra



Re: Sauberhaltung dieses Forums
von Jakobus E-Mail Beitrag bearbeiten   Wed, 25 Aug 10 um 15:08 CEST
 
Liebe Petra
Du schreibst: "...Trotzdem bin ich der Meinung, dass das Böse von der Erde verschwinden muss..." Siehe, darin sind wir uns ganz und gar einig. Worin wir nicht ganz übereinstimmen, ist der Weg, der zum Ziele führen soll.
Du schreibst: "Jede einzelne Sache, in der wir überwinden, hat Auswirkungen auf die unsichtbare Welt. ..."
Ich vervollständige: Jede einzelne Sache, in der wir (das Böse in uns) überwinden, hat Auswirkungen auf die SICHTBARE und unsichtbare Welt. Die Welt hält uns den Spiegel vor!!!

Wenn du die Bibel und die Neuoffenbarung liest, muss dir doch längst klar geworden sein, dass alle die Menschen, die darin erwähnt sind, Charaktereigenschaften und Neigungen deiner (und jedermanns) eigenen Seele repräsentieren. Auch zeigen alle diese Schriften immer wieder auf, dass alles was in der Welt und in der Geschichte der Menschheit geschieht, seine Wurzeln im Menschen hat. Folglich ist die Welt und das Weltgeschehen, das uns umspielt und mit uns korrespondiert, sei es nahe oder fern, der Spiegel dessen, was wir in uns tragen. Wenn du "da draussen" einen Balken siehst, der dich stört, dann kannst du davon ausgehen, dass du einen Splitter in deinem Auge hast. Je näher in deinem Umfeld, desto mehr bist du eingeladen, den Splitter in dir zu finden und ihn aus deiner Mitte zu entfernen. Nicht in der Welt soll das Böse ausgerottet werden, sondern in mir, in dir, in jedem Herzen. "Ich will nicht Aussenstehende richten - ihr richtet ja auch nur solche, die zu euch gehören -, die Aussenstehenden wird Gott richten. Schafft den Übeltäter AUS EURER MITTE!" (sagt Paulus). Aber, ach wie schnell bin ich der Überzeugung, mein Herz, meine Mitte, sei rein und der Übeltäter hat in meinen Augen nur Anteil an den anderen Menschen, insbesondere an jenen, die ich nicht verstehen kann, oder die sich gar erdreisten, etwas zu wissen, von dem ich noch nichts geahnt und begriffen habe. "Ihr seid schon satt, ihr seid schon reich geworden, ohne uns seid ihr zur Herrschaft gelangt. Ach, wäret ihr doch nur zur Herrschaft gelangt! Dann könnten auch wir mit euch zusammen herrschen." (sagt Paulus).
Ja, wenn dann das Leben mir den nächsten Splitter vorhält, so muss er "vom Feinde" stammen. Aber was steht denn über "den Feind" geschrieben? "Meinet ihr, dass der Sünder etwas anderes tut als alleinig Meinen Willen?! O Ich sage euch: mitnichten! Nicht ein Haar auf seinem Haupte kann jemand ohne Meinen Willen berühren!" (Haushaltung Gottes Band 1, Kap. 179, Abschnitt 15).

Versuche / versucht zu begreifen, was ich euch hier im Forum durch alle meine Beiträge hindurch zu überbringen beauftragt bin. Es ist der Schlüssel zur Erlösung, und der Annahme meiner Worte wohnt die Kraft inne, das laufende Gericht für alle stark abzumildern. Lasst uns in Demut und Bereitschaft tun, was wir tun können, um unserem geliebten Vater den traurigen Anblick von noch grösserem Leid und Zerstörung zu ersparen. "Habe ich etwa Gefallen am Tod des Schuldigen - und nicht vielmehr daran, dass er seine bösen Wege verlässt und so am Leben bleibt? Ich habe doch kein Gefallen am Tod dessen, der sterben muss - Spruch Gottes, des Herrn." (Ezechiel 18,23 und 32) "Gott hat den Tod nicht gemacht und hat keine Freude am Untergang der Lebenden. "(Weisheit 1,13)

Liebe Petra, du hast bei deiner Aufforderung an Christian seine Verantwortlichkeit für dieses Forum ins Gedächtnis gerufen. In einem andere Thread machte ich ihn darauf aufmerksam, dass er der Mittelpunkt dieses Forums sei. Er aber glaubte, dass dies nur "meine Meinung" sei und vermochte nicht einzusehen, dass dies eine Tatsache ist, die gegeben ist, ob er sie wahrhaben will oder nicht. So ist bisher jedes meiner Worte gewogen und gezählt. Die Geduld und die Demut, die meinen Beiträgen zugrunde liegt, ist ein Lehen Jesu, das ich kaum noch zu ertragen vermochte, weshalb ich mich auch zurückzog. Ich betone noch einmal: Nehmt die Worte in allen meinen Beiträgen zu Herzen, denn sie sind ein Geschenk an die Menschheit, zu deren Überbringung ich nur als ein widerwilliger und fauler Knecht fungierte.

Glaubt ihr, wenn euren Herzen (ob wissentlich oder unwissentlich) ein verkehrter Wille innewohnt, und die von euch ausgesäte Saat Dornen und Disteln hervorbringt, dass es genügt, die Dornen und Disteln in der Welt auszurotten? Ich sage euch: solange ihr den schlechten Samen (die böse Neigung) in eurem Herzen trägt, sät ihr davon aus. Was glaubt ihr denn? Wenn der Herr "die Bösen" und "Unverbesserlichen" (in euren Augen) von der Erde vertilgt, dass sich dann euer verkehrter Wille ändert? Was nützt es, wenn der Herr einem böswilligen Menschen zwar die Glieder entfernt, die dem bösen Willen des Menschen dienen und dessen Böses ins Werk setzen? Der Herr kann die "ausgerotteten Glieder" entfernen und sie ersetzen mit noch so reinen und heilen Gliedern, und dennoch werden diese Reinen bald wiederum dem bösen Willen zu Diensten sein müssen. Was nützt es, wenn der Herr einen Teil der Menschheit "vom Erdboden vertilgt", wenn der Anteil der Menschheit welcher zurückbleibt nicht einsehen will, dass sein Herz noch immer unbewusst mit dem verkehrten Willen schwanger geht? Darum steht auch nach dem Ausmisten des Tempels durch Jesus, welches ja auch ein kleines Strafgericht war, geschrieben: "Viele kamen zum Glauben an Jesus, als sie die Zeichen sahen, die Er tat. Jesus aber vertraute Sich ihnen nicht an, denn Er kannte sie alle, denn Er wusste was im Menschen ist." Bedenket, geliebte Geschwister: wenn ihr als Gott-Gläubige und Schriftkenner mich nicht versteht, zu wem soll ich dann gehen?

--------

Jesus, mein Gott und mein Vater, du Grund meines Lebens und Seins, verwandle alle meine Widerstände gegen die Einsicht, die Du mir schenken willst, in Demut, Fügsamkeit und Hingabe. Mach ein liebes Kind aus mir, welches alles Eigene hintanstellt und das zu Dir aufschaut in Gehorsam und bereitwilliger Lern- und Liebesbegierde. Dem Drängen im Herzen gehorchend und in trauernder Sehnsucht nach den Menschen "da draussen" habe ich das Fenster geöffnet und meine Hand ausgestreckt, um meinen Brüdern und Schwestern von Deinem kostbaren Lichte weiterzureichen. Verleihe meiner Absicht und Handlung die Kraft Deines Arms und die heilsame Wärme Deiner Liebe. Möge die Menschheit, ja die ganze Welt sich ergreifen lassen von Deiner liebenden und gnadenreichen Hand, so dass Du sie den Stürmen dieser Zeit entreissen kannst und alle unbehelligt vom Strafgericht in Deinem Schutze bergen kannst. Sie gehören ja alle zu mir, und alle sind wir Dein! Ich vertraue darauf: Du liebst die Welt so sehr, dass Du Deine ganze Liebe für uns/mich in die Waagschale wirfst, um alle vor dem Bösen zu bewahren und die Quelle des Verkehrten in unseren Herzen endgültig zu versiegeln. Wenn wir, die wir Dich zu kennen glauben, Dich doch nur annähmen im sanften Säuseln, und nicht nach dem Sturm und dem Feuer verlangeten, in dem Du doch gar nicht bist. Jesus, rette uns, bewahre uns vor unserer Dummheit, komme zu uns Blinden und Tauben, und greife uns am Arme, so dass wir sicher geleitet sind.



Re: Sauberhaltung dieses Forums
von Johann Rudtke   Wed, 25 Aug 10 um 22:13 CEST
 
Sehen Sie: Sie wollen ebenso wie ich, daß das Böse ausgerottet wird. Dabei verwende ich ALLE METHODEN, Sie hingegen sind zu feige, einmal ordentlich zu Rohrstock und/oder Skalpell zu greifen. Ich frage Sie: Was hält Sie davon ab, den leiblichen Körper zu überschreiten und die Welt aus den Augen eines beseelten Wesens zu sehen? Wir sind keine Würmer, die sich winden, wenn es ihnen nicht passt, es geht auf dieser Welt allein um den Willen des HERRN! Es geht nicht darum, ob mein Sohn Freude bei der Unzucht empfindet, es geht darum, daß er nicht in die Hölle kommt. Jeder, der auch nur ein Widerwort, einen falschen Gedanken, eine bibelwidrige Handlung tut, der wird ausgerottet werden und vom HERRN blutig bestraft. Halleluja!



Re: Sauberhaltung dieses Forums
von Christian Müller E-Mail Beitrag bearbeiten   Thu, 26 Aug 10 um 6:26 CEST
 
Liebe Leute, damit das Böse ausgerottet werden kann, muss es sich auch offenbaren können. So wie Jesus den Judas und das Leid zugelassen hat, denke ich sollten auch wir dem Beispiel folgend dem Gegenpol Gelegenheit geben sich zu offenbaren. Mir gefallen solche Beiträge auch nicht, wenn sie sich auf andere Personen beziehen. Ich wollte auch schon antworten, hatte aber noch nicht die Zeit und Kraft dazu. Wer sich selbst verstümmeln möchte, um den Kampf gegen das Böse zu gewinnen, tut das aus eigener Entscheidung. Es hat jedoch kein Mensch das Recht sein Kind oder irgend jemand Anderen zu verstümmeln, aus welcher Ideologie auch immer heraus. Damit würden wir uns auf eine Stufe mit Hitler begeben.
Da sich die Beiträge aber auf das Thema beziehen und wohl auch ernst gemeint sind, wäre es glaube ich der falsche Schritt Blitz und Donner zu rufen um sie zu vernichten. Damit erreichen wir keine Erlösung. Um das Böse ausrotten zu können, müssen wir uns damit auseinander setzen. Wir, als Krieger des Lichtes, haben die Aufgabe alles Dunkle und Verkehrte im Menschen in Licht und Liebe umzuwandeln. So tat es Jesus, und so sollen auch wir tun. Das Böse lässt sich nur dann ausrotten, wenn es sich dem Licht der Wahrheit stellt. Wir haben hier eine Möglichkeit bekommen für das Licht zu kämpfen. Nicht für uns, sondern für Andere, die vielleicht noch mit manchem Irrtum behaftet sind. Lasst uns also die vermeintlichen Feinde lieben, um auch mit ihnen den kostbaren Schatz der Liebe einmal teilen zu können.



Re: Sauberhaltung dieses Forums
von Petra   Thu, 26 Aug 10 um 11:08 CEST
 
Hallo Ihr Lieben,
ich danke Euch für die vielen Antworten, die mich einen weiteren Teil des ganzen Themas, auch in die Tiefe, erfassen lassen. Ich habe gemerkt, dass ich mit meiner Verurteilung des Beitrages von Johann falsch lag. Ich hatte ihn ja anfangs nicht einmal bis zum Ende gelesen und leider den Eindruck gehabt, er wolle dieses Forum nur stören. Gut das es nicht so ist, sondern auch Johann nach helfenden Antworten sucht und hier auch Hilfe empfangen konnte.
Ich bin froh, diese Unterhaltung angeregt zu haben. Wir kommen ins Gespräch und somit immer ein Stück voran.
Im Nachhinein habe ich erkannt, dass meine Sorge um die Sauberhaltung des Forum, unter anderem aus dem Gedanken heraus entstanden ist, dass Beiträge, wie der von Johann, andere suchende Christen abschrecken könnten, sich der Neuen Bibel und den Neuoffenbarungen zuzuwenden.
In meinem persönlichen Umkreis ist die Neue Bibel total in Frage gestellt. Keiner will etwas damit zu tun haben und besonders meine Tochter hat mich immer wieder gewarnt, nicht auf ein Buch von der anderen Seite hereinzufallen. Ich kann sie sogar verstehen, denn auch mein Weg, die Neue Bibel als Wort Gottes zu erkennen, war etwas langwierig. Doch das ist ein anderes Thema, das ich bei Gelegenheit im Forum aufgreifen möchte.
Im Moment kann ich meine Tochter nur durch mein tagtägliches Leben davon überzeugen, dass auch die Neue Bibel das Wort Gottes ist.
Bis bald zum Neuen Thema Eure Petra!



Re: Sauberhaltung dieses Forums
von Christian Müller E-Mail Beitrag bearbeiten   Fri, 27 Aug 10 um 7:04 CEST
(Zuletzt bearbeitet am Friday, 27. August 2010 um 7:22 CEST)
 
Liebe Petra,
ja, solche Beiträge können auf sanftere Gemüter bestimmt sehr abschreckend wirken. Aber anders herum wäre es auch langweilig, wenn wir uns gegenseitig nur beweihräuchern würden. Dann hätte das Forum auch keinen Sinn. Das wir uns alle lieb haben, wissen wir. Was bedarf es da noch weiterer großer Erklärungen. In einigen Yahoo Groups werden hauptsächlich Zitate veröffentlicht, weil die Leute sich sonst nichts zu sagen haben. Sowas empfinde ich als verschenkte Zeit. Sicher lassen sich auch dort ab und zu Schätze finden, aber Effizienz geht anders. Mir ist es lieber wenn auch mal keine Nachricht kommt, als viel Verkehr mit wenig interessantem Inhalt zu haben.
Das die Neue Bibel und die Werke der Neuoffenbarung auch den Widersacher auf den Plan rufen würden, war nur eine Frage der Zeit. So wie dein Bekanntenkreis ungläubig darauf schaut, sind leider viele Menschen nicht so einfach zu gewinnen, wie wir uns das gerne vorstellen. Deine Tochter mag aus menschlicher Sicht in der Tat Recht haben. Ich kenne ihre Glaubenseinrichtung zwar nicht, aber eine gewisse Skepsis gegenüber neuen Heilsbringern ist an sich keine ungesunde Einstellung. Genau wie du sagst, ist dein Lebenswandel der beste Weg um sie von der Wahrheit der offenbarten Worte überzeugen. Es ist auch gar nicht so wichtig ob wir durch Jesus oder Buddha den Weg der Erleuchtung finden. Das einzigste was zählt, ist unser Wille. Ist der gut, sind wir auch mit Gott verbunden, weil wir uns mit Seinem Willen vereinen. Der Rest lässt sich auch Drüben noch klären. (Siehe Bischoff Martin und die köstliche Chanchah)



Re: Sauberhaltung dieses Forums
von Petra   Fri, 27 Aug 10 um 9:02 CEST
 
Lieber Christian,
ich kenne die Schrift "Bischoff Martin und die köstliche Chanchah" noch nicht, wie ich bisher nur wenige Schriften der Neuoffenbarung kenne. Doch soweit es mein Zeitrahmen zuläßt und der Herr mich führt, werde ich noch mehr Schriften der Neuoffenbarungen lesen.
Für mich ist es sehr wichtig, dass keine dieser Schriften, dem AT und NT widerspricht. Denn Jesus sagt, prüft aber alles und das Gute behaltetet. Genau dieses Wort hatte ich auch beim Lesen der Neuen Bibel immer im Herzen und habe sie auch zeitweise aus der Hand gelegt, bis mir der Herr die entsprechende Bibelstelle in der Bibel gezeigt hat. (z.B. die Textstellen über Israel). Überhaupt hatte ich die Neue Bibel schon über ein Jahr vorher entdeckt, bevor ich sie gelesen habe. Meine Einstellung dazu glich der meiner Tochter aufs Haar. Deshalb kann ich ihre Skepsis sehr gut verstehen und bin mir sicher, dass der Herr ihr die Neue Bibel genauso zum richtigen Zeitpunkt aufs Herz legen kann, wie mir. Er hat ja Geduld mit uns, bis wir uns entschieden haben. Na ja und mein Vorleben ist eben wirklich wichtig...
Wichtig ist mir noch, was meinst Du, wo steht im AT oder NT, dass z.B. Buddha der Weg der Weg der Erleuchtung ist??? Ich weiß nur, dass JESUS sagt: " Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben! Keiner kommt zum Vater, denn durch mich!"
Übrigens komme jetzt ich mit Deiner Meinung, auch den Widersacher zu Wort kommen zu lassen, gut klar. Du hast wirklich recht, es ist wichtiger, sich damit auseinanderzusetzen, als ihn totzuschweigen!!! Ich sehe daher von meiner ehemaligen Forderung, das Forum von solchen Beitägen sauber zu halten, ab!
Bis bald, schwesterliche Grüße Petra!




Re: Sauberhaltung dieses Forums
von Christian Müller E-Mail   Sat, 28 Aug 10 um 4:46 CEST
 
Liebe Petra,
in den Büchern steht nicht direkt das Buddha der Weg der Erleuchtung ist. Das ergibt sich aber aus Seiner Lehre heraus und wird mit dem Beispiel der Chanchah aus dem Buch "Bischof Martin" unterlegt. Sie kannte nur die Lehre des Buddhismus und vertraute auf ihren Dalai Lama. Ihr Herz war jedoch so köstlich gebildet, das Jesus sehr gerührt war von ihr. Das war für mich ein Beleg das Menschen ohne direkten Kontakt zu Christus auch gute Menschen seien können und den gläubigen Christen in nichts nachstehen. Gott schaut nur auf unsere Herzen und der Buddhismus ist einer der sanftesten (Welt)religionen, die nur das Beste im Menschen zum Ziel haben.



Re: Sauberhaltung dieses Forums
von Johann Rudtke   Sat, 28 Aug 10 um 17:37 CEST
 
Nun ja,
solange der Buddhismus nicht zur Sektiererei geworden wäre, hätte der HERR sich der Buddhisten erbarmt und ihnen die Augen geöffnet. Heute jedoch, so bin ich sicher, ist Jesus wütend über die Japaner, Butanesen und dererlei Gesocks, da der Buddhismus offengestanden entweder zur Anbetung eines anderen Gottes, oder aber zur Leugnung Gottes führt. Es ist ebenso, als wolle man von einem "gottgefälligen Juden" oder einem "erlösten Buschtrommler" sprechen. Dieses bedauernswerten Geschöpfe warden nie der göttlichen Liebe teilhaftig und werden somit eines Tages vom Rande der Erde hinausgestoßen und vertilgt. Halleluja!



 Zurück    1   2    Weiter >